Home

Gutachten Allgemein

Sonstige Schäden

Feuchtigkeit / Abdichtung

Fassaden

Dächer

Schallschutz

Wärmeschutz

Rißbildungen / Schäden

Anstrich

Energieeinsparung

Schadstoffe / Schimmelpilze

Sanierung

Bauphysik

Meßtechnik

Wertermittlung

Qualitätskontrolle

Koordinator Arbeitssicherheit

AGB

Impressum

Kontakt

Links

Logo SV-Büro

Messtechnik zur Analyse von Feuchtigkeit und Luftströmungen


Als integraler Bestandteil einer Energieanalyse und bei qualitätsüberwachten Projekten ist es notwendig, mit Hilfe geeigneter Messtechnik bauphysikalische Eigenschaften zu bestimmen. Wenn z. B. feuchte Wände vorhanden sind, ist es für die Ergreifung von Maßnahmen unerlässlich, die Ursache der Feuchtigkeit zu erkennen. Das gilt auch für das Problem des Schimmelpilzbefalls. Auch die Bestimmung der Holzfeuchte des angelieferten Bauholzes hilft, Bauschäden zu vermeiden und feuchtes Holz auszusortieren.

Bei Problemen mit Lüftungsanlagen oder nicht ausreichend zu beheizenden Räumen ist die Analyse der vorliegenden Luftströmung und Heizungseigenschaften notwendig. Dazu ist es wichtig, die Luftströmung in den Räumen und in Lüftungskanälen bestimmen zu können. Zur detaillierten Bestimmung der Wege im Gebäude hilft häufig auch die Messung der Temperaturen dieser Strömungen. Die Luftdichtigkeit von Gebäuden spielt eine immer größere Rolle, weswegen diese auch entsprechend gemessen werden muss. Außerdem gibt es viele weitere Einsatzmöglichkeiten für unsere Messtechnik zur Messung von:

  • Temperatur von Luft und Oberflächen
  • Feuchtigkeit von Luft, Holz und Mauerwerk (Ausgleichsfeuchte)
  • Luftgeschwindigkeiten
  • Luftdichtigkeit von Gebäuden
  • Undichtigkeiten an Fensterelementen
  • Funktion von Heizkörpern