Home

Gutachten Allgemein

Sonstige Schäden

Feuchtigkeit / Abdichtung

Fassaden

Dächer

Schallschutz

Wärmeschutz

Rißbildungen / Schäden

Anstrich

Energieeinsparung

Schadstoffe / Schimmelpilze

Sanierung

Bauphysik

Meßtechnik

Wertermittlung

Qualitätskontrolle

Koordinator Arbeitssicherheit

AGB

Impressum

Kontakt

Links

Logo SV-Büro

Energieberatung für Alt- und Neubauten

Gesetzliche Nachweise zum Energieverbrauch

 

Um Sanierungsmaßnahmen an Neu- und Altbauten effizient und wirtschaftlich durchführen zu können, muss das Gebäude zuvor gründlich analysiert werden. Diese Analyse beinhaltet neben den Abmessungen, den Bestandteilen und dem Zustand der Decken und Wände, der vorhandenen Haustechnik auch, wie das Haus von der Umgebung beeinflusst wird. Eine solche Analyse dient als Grundlage für die Sanierung und Wirtschaftlichkeitsberatung. Es werden konkrete, auf die individuellen Anforderungen abgestimmte Maßnahmen für die Energieeinsparung vorgeschlagen. Alle Möglichkeiten zur Energieeinsparung und Nutzung regenerativer Energiequellen – speziell auch aktive und passive Solarenergienutzung – werden in Betracht gezogen.

Besonders sinnvoll ist eine solche Beratung bei Bestehen oder drohenden Schäden am Bau, wie Schimmelpilz, Versottung der Kamine, defekte Heizungsanlage, schadhafter Fassade, undichtem Dach, Feuchtigkeit im Bereich der Außenwände u. ä.

Über Simulationen können z. B. auch detaillierte Analysen von Temperaturverläufen oder Extremtemperaturen, passiven Solarenergieerträgen oder auch der notwendigen Heizdauer erstellt werden.

Die Kosten für die Analyse und Beratung amortisieren sich im Normalfall, weil durch eine unabhängige und damit interessenneutrale Beratung die preisgünstigsten Varianten aufgezeigt werden können, die mehr Geld einsparen, als die Dienstleistung kostet.

Weiterhin ist zu berücksichtigen, dass sich durch die Nutzung eines Hauses mit erheblichen Energieeinsparpotentialen die eingesetzten Kosten ebenfalls in gewissen Zeiträumen amortisieren werden.

Zu ergänzen ist weiter, dass auf Grund der jüngsten erheblichen Energiepreissteigerung auch hier noch ein weiteres Sparpotential gegeben ist.

Auch beim Kauf bzw. Verkauf eines Gebäudes ist eine solche Analyse (ohne Erstellung eines neuen Energiekonzeptes) sinnvoll, um den Wert des Gebäudes und die Betriebskosten diesbezüglich einschätzen zu können.

Für Neu- und Altbauten werden nach den gesetzlich vorgeschriebenen Rechenverfahren die Energiekennwerte wie Wärmebedarf, Energiebedarf oder Primärenergiekennzahl berechnet bzw. die für Förderanträge erforderlichen Unterlagen anforderungsgerecht erstellt. Natürlich stellen wir auch die für die Baugenehmigung erforderlichen Energiebedarfsausweise bzw. den Energiepass nach der EnEV aus. Entsprechend diesen Richtverfahren berechnen wir Ihnen auch in Streitfällen zu erwartende Heizmehrkosten, wenn vertragliche Anforderungen wie Luftdichtigkeit oder Energiekennwerte nicht eingehalten werden bzw. Ihre tatsächlichen Heizkosten wesentlich über den vorausgesagten Kosten liegen.

 

Energieeinsparung

Zur Vergrösserung bitte
das Bild anklicken