Home

Gutachten Allgemein

Sonstige Schäden

Feuchtigkeit / Abdichtung

Fassaden

Dächer

Schallschutz

Wärmeschutz

Rißbildungen / Schäden

Anstrich

Energieeinsparung

Schadstoffe / Schimmelpilze

Sanierung

Bauphysik

Meßtechnik

Wertermittlung

Qualitätskontrolle

Koordinator Arbeitssicherheit

AGB

Impressum

Kontakt

Links

Logo SV-Büro

Bauphysik

Schon vor der Energiekrise im Jahre 1973 hatte man sich aus Gründen des höheren Wohnkomforts für höhere Wärmedämmungen bei Gebäuden eingesetzt. In dieser Zeit wurden Wärmebrücken durch Beheizung (z. B. Metallfensterrahmen) oder konvektive Wärmezufuhr (kostenintensive Maßnahmen) unschädlich gemacht. Weiter erschienen andere Gesichtspunkte wie der Schall- und Brandschutz zu dieser Zeit wichtiger als der Wärmeschutz der Gebäude.

Nach der Energiekrise 1973 erst setzte hier ein allmähliches Umdenken ein. Mit den stetigen Erhöhungen der Anforderungen an den Wärmeschutz, u. a. durch die Energieeinspar-Verordnung im Jahre 2002, ergaben sich u. a. für verschiedenste Mauerwerkskonstruktionen höhere Anforderungen an den Wärmeschutz und an die Detailausbildung

Die derzeitigen technischen Anforderungen an die bauphysikalische Ausführung stellen hohe Anforderungen an die Planung und die handwerkliche Ausführung für den Wärmeschutz, den Feuchtigkeitsschutz sowie den Brandschutz der Gebäude dar. Die Vielfalt der Baumaterialien und die komplexen Bauweisen ziehen eine Vielzahl von besonderen Planungs- und Einbauvorschriften nach sich. Werden die v. g. Punkte nicht schon im Planungsstadium im Zusammenhang ausreichend beachtet, berücksichtigt und planerisch überprüft, wird es mit dem fortschreitenden Bauablauf immer schwieriger bzw. unmöglich die Ausführung und besonders die Anschlussdetails normgerecht und dauerhaft ausreichend dichtend auszuführen.

Die v. g. Versäumnisse führen dann nach Fertigstellung bzw. während der Nutzung des Gebäudes u. a. durch von innen bzw. außen einwirkende Feuchtigkeit zu den ersten Mängeln in unterschiedlichsten Ausdehnungen. Als weitere Folge der Feuchtigkeitsschäden können gesundheitsgefährdende Belastungen wie Schimmelpilze in Wohnräumen etc. auftreten.

Die nachfolgenden Beispiele verdeutlichen die Auswirkungen von möglichen Schäden bei unterschiedlichsten Detailkonstruktionen.