Home

Gutachten Allgemein

Sonstige Schäden

Feuchtigkeit / Abdichtung

Fassaden

Dächer

Schallschutz

Wärmeschutz

Rißbildungen / Schäden

Anstrich

Energieeinsparung

Schadstoffe / Schimmelpilze

Sanierung

Bauphysik

Meßtechnik

Wertermittlung

Qualitätskontrolle

Koordinator Arbeitssicherheit

AGB

Impressum

Kontakt

Links

Logo SV-Büro

Beispielobjekte finden Sie unter den Erläuterungen

Anstrich

Anstriche, auch Beschichtungen genannt, dienen besonders bei Außenbauteilen dem Schutz und der Sachwerterhaltung des Gebäudes. In Gebäudeinneren dient der Anstrich der Verschönerung und der künstlichen Gestaltung. Aufgabe ist es je nach Erfordernis, den Anstrich bzw. die Beschichtung zu einem wisch-, wasch-, scheuer- oder wetterbeständigen Anstrichaufbau mit genau definierten Eigenschaften herzustellen und damit für eine bestimmte Nutzungsdauer zu erhalten. Spezielle Anstriche mit besonderen Zusätzen (z. B. Epoxidharzanstriche) weisen besondere Widerstandsfähigkeit gegen mechanische, chemische und biologische Einwirkungen auf und haben eine wesentlich höhere Lebensdauer.

Wesentliche Faktoren für die Verarbeitung und Einsetzbarkeit der Anstrichstoffe ist die Art ihrer Trocknung und Erhärtung sowie die Widerstandsfähigkeit gegen äußere Einflüsse. Hier bedarf es einer genauen Planung und gezielten Auswahl der jeweiligen Komponenten für den Anstrich bzw. der Beschichtung, um die gewünschte Widerstandsfähigkeit, Haltbarkeit, Lebensdauer oder sonstige gewünschte Eigenschaften etc. zu gewährleisten.

Schäden an den Anstrichen und Beschichtungen haben zur Folge, dass der schützende Anstrich, besonders im Außenbereich und auf hoch beanspruchten Flächen, seine Funktion oder zumindest die eine oder andere Teilfunktionen nicht mehr ausreichend erfüllen kann. Die Schädigungen, welche durch einen mangelhaften Anstrich an einem Gebäude bzw. den Bauteilen angerichtet werden, können nicht nur den Wert des Objektes bedeutend mindern sondern auch oftmals wird die Bausubstanz der Außenbauteile erheblich geschädigt. Dieses besonders, wenn die Instandhaltungen bei den v. g. Bauteilen nicht bzw. nicht rechtzeitig in den erforderlichen Intervallen ausgeführt werden.

Durch nicht rechtzeitig ausgeführte Instandhaltungsmaßnahmen bei Schäden und Mängeln bei den Anstrichen und Beschichtungen können sich dann durch die fortgeschrittenen Schädigungen der Bauteile und der Bausubstanz sehr hohe Kosten bei der späteren Sanierung ergeben, welche in keinen Verhältnis zu den regelmäßigen aufzuwendenden Kosten für Instandhaltungen stehen.

 

P101000180

Wohnhaus

Schäden am Fassadenanstrich

P101001608 P101002605
P101007802 P1010087
P101003004

Schäden durch zu hohe Wasserzugabe zu der Farbe, Rissbildungen in der Putzschicht und stellenweise Einwirkung von Salzen aus dem Putz

Anstrich 1
Anstrich 2
Anstrich 3